Image

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen!

Aktuell ist auf Grund der bestehenden Reisebeschränkungen und Beherbungsverbote nicht an Weitwandern zu denken. Aber auch nach dem Lockdown wird es absehbar nicht wieder wie vor der Pandemie sein. Sicherlich werden einige Unterkünfte ihren Betrieb eingestellt haben oder Hygienekonzepte beschränken stark die Anzahl der Übernachtungsgäste. War es schon jetzt in einigen Gegenden nicht einfach eine Unterkunft zu finden, wird dies wohl in Zukunft noch schwieriger werden.

Um Euch zu unterstützen, haben wir Euch hier auf unserer Internetseite eine neue Funktion zu verfügung gestellt. Hier könnt Ihr nicht nur nach Unterkünften suchen, sondern auch Euch bekannte Unterkünfte melden. Oder werdet selbst zum Gastgeber und bietet Eure Wiese zum Zelten oder ein Bett zum Übernachten an.

Liebe Weitwanderer und Weitwanderinnen,

wir Netzwerker nehmen uns die aktuelle Lage um die Corona-Pandemie sehr zu Herzen. Viele von uns waren bereits auf ihren Wanderungen in denen heute am stärksten vom Virus betroffenen Regionen Europas unterwegs. Unsere Gedanken sind daher bei allen Menschen, die unter dem Virus leiden und bei den Familien, die liebe Angehörige verloren haben. Wir möchten aber auch 128px SARS CoV 2 without backgroundallen danken, die unter großen Anstrengungen medizinische Hilfe leisten und die öffentliche Ordnung und Versorgung aufrechterhalten. Darum nehmen wir die aktuelle Lage sehr ernst und wollen unseren Beitrag leisten, um die weitere Verbreitung des Virus einzudämmen.

 Nun sind wir nicht gerade als Stubenhocker bekannt und Sport und Bewegung an der frischen Luft sind weiterhin ausdrücklich erlaubt. Wir bitten Euch aber, dies nur allein oder zusammen mit Familienmitgliedern zu unternehmen, um Euch und andere nicht zu gefährden. Haltet ausreichend Abstand und schränkt Eure Sozialkontakte auf das Nötigste ein.

 Seid nicht traurig um das möglicherweise verlorene Weitwanderjahr. Denkt an die vielen schönen Erlebnisse die hinter Euch liegen und macht Pläne für die Zeit nach Corona, denn auch dann werden viele Menschen, die vom Tourismus leben, unsere Unterstützung benötigen. Vielleicht nutzt Ihr auch die Zeit, um einen Bericht Eurer letzten Wanderung zu schreiben. Dann meldet Euch über unser Kontaktformular. Wir teilen Euch dann mit, wie Ihr ihn uns für eine Veröffentlichung auf unserer Internetseite zukommen lassen könnt

 Bleibt gesund. Gemeinsam werden wir diese Krise überstehen.

Komm mit uns raus!

Heute können wir uns die gesamte Welt ins heimische Wohnzimmer holen, dank Instagramm, Google & Co.. Doch wir wollen raus aus der Komfortzone. Wir wollen in der Natur unterwegs sein, großartige Landschaften hautnah erfahren und die vielfältigen Kulturen Europas erleben.

Ihr kennt es vielleicht als Trekking, Fernwandern oder auch Pilgern - Wir nennen es WEITWANDERN.

Nur mit dem Nötigsten auf dem Rücken lassen wir für mehrere Tage oder auch Wochen den Alltag hinter uns und genießen die Ursprünglichkeit des Gehens in der Natur.

Haben wir Dich neugierig gemacht?

 

 

 

Aus der Weitwanderszene

Wie organisiert und plant man so eine Wanderung? Wo auf der Welt liegen die schönsten und außergewöhnlichsten Fernwanderwege? Lohnt es sich auch, vor der eigenen Haustür zu starten?

Zum Thema "Faszination Fernwandern" organisiert die Eventagentur WELT & WIR am Sonntag, 21.11.21 um 17.00 Uhr eine unterhaltsame, spannende und lockere aber auch professionelle Themenshow, die Antworten auf diese Fragen verspricht. Coronabedingt wird diese in den virtuellen Raum verlegt und kann für alle kostenlos im Live-Stream verfolgt werden. Es werden viele FernwanderProfis als Gäste (Lotta Lubkoll, Renee Quost, Florian Astor) erwartet.

Termin unbedingt vormerken und reinklicken!

Image

Starte Dein Abenteuer

Katharinas E6-Blog

Zwischen Mittelmeer und Eisenach hat unsere Netzwerkerin Katharina Wegelt Europa schon fast durchgängig auf E4 und EB unter den Füßen. Jetzt kommt der Anschluss...

Ab Eisenach war sie im Frühjahr unterwegs auf dem deutschen Teil des E6. Entsprechend des Mottos ihrer Wanderung "Ab in den Norden" wollte sie in 4,5 Wochen die Ostsee erreichen. Unterwegs begleiteten sie abwechselnd einige unserer Mitglieder und Freunde.

Ob sie ihr Ziel erreicht hat sowie ihre Eindrücke und Erlebnisse unterwegs, kannst Du auf Ihrem E6-Blog nachlesen.

zum E6-Blog ...

Neuester Wanderbericht

 Nach einer gefühlten wanderlosen winterlichen Ewigkeit endlich wieder unterwegs. Der letzte Teilabschnitt des Saar-Hunsrück-Steigs (SHS) – 10 Etappen von Herrstein nach Boppard – hat nach mir gerufen, und einem solchen Ruf kann ich mich nicht verschließen.

Rheinschleife bei Boppard
0
Wanderberichte
0
Weitwanderwege
0
Wanderregionen
0
Nutzer
Zur Bereitsstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie dies ablehnen. Möglicherweise werden dann unsere Dienste nicht im vollem Umfang funktionstüchtig sein.